Enyiduru-Bild für die Brüder-Grimm-Schule

Bei einem Empfang aus Anlass des Priesterjubiläums und runden Geburtstag von Father Boniface am 27. September überreichte die Hobbymalerin Gertrud Urner ein Gemälde an Father Boniface. Das Bild zeigt Father Boniface und Schüler mit dem Symbol des Enyiduru-Projektes vor dem Schulgebäude in Nsukka.

„Enyiduru“ ist ein Wort der Igbo-Sprache und bedeutet „Weisheit und Kraft des Elefanten“.
Gertrud Urner mit Father Boniface

Father Boniface betonte in seiner Dankesrede, dass es für dieses Bild einen würdigen Ort brauche, an dem das Bild seine Kraft und die Verbindung zwischen den Kindern in Deutschland und Nigeria besonders gut zeigen könne. Dies sei ohne Zweifel die Brüder-Grimm-Schule in Köln- Sürth, die schon seit mehreren Jahren Enyiduru auf vielfältige Weise unterstütze. Und so wurde das Bild direkt weitergegeben. Frau Schmidt-Schiffers, die Schulleiterin, bekam das Bild zu treuen Händen überreicht.

Frau Schmidt-Schiffer mit Father Boniface

In Sürth werden sich nun LehrerInnen und SchülerInnen an dem Bild erfreuen können.