Bildungszentrum

BildungszentrumRasch nach Beginn unserer Arbeit in Nigeria ist es gelungen, auf dem Gelände des Diözesan-Zentrums Nsukka ein großes – in den Wirren des Biafra-Krieges in den 70er Jahren weitgehend zerstörtes – Gebäude als Bildungszentrum aus- und aufzubauen. Im Juni 2003 konnte dieses Gebäude seiner Bestimmung übergeben werden.

Dieses Bildungshaus ist mittlerweile zu einem regionalen Zentrum geworden, in dem ein breites Veranstaltungsprogramm zu unterschiedlichen Themenbereichen wie HIV und Aids, Malaria, Maßnahmen der Hygiene, Arbeitslosenprojekte, Gewaltprävention, Umgang mit Konflikten etc. angeboten wird.

Nach und nach haben sich Lern-Gruppen von Eltern gebildet, die bisher nie eine Schule besuchen konnten und somit weitgehend Analphabeten sind. Sie bekommen nützliche Informationen und praktische Hilfestellung zu Fragen der Gesundheit sowie der eigenen Lebensgestaltung.

NähschuleNeben der allgemeinen Erwachsenenbildung werden spezielle Lehrgänge für Frauen angeboten. Unter fachkundlicher Anleitung werden ihnen Kenntnisse im Nähen und Schneidern vermittelt.

Mit dieser handwerklichen Grundausbildung haben die Frauen dann die Chance, auf bereit gestellten Nähmaschinen Kleidungsstücke zu fertigen und zu verkaufen und so eigenständig für ihren Lebensunterhalt zu sorgen.