Mitgliederversammlung und neuer Vorstand

Liebe Freunde des Enyiduru-Vereins, 

in der  Mitgliederversammlung am 12. Oktober wurde ein neuer Vorstand gewählt: Lioba Brockamp hatte sich entschieden, nach 25 Jahren das Amt als Vorsitzende des Vereins in neue Hände zu legen. Sie hat mit großem Engagement den Verein geführt und geprägt, beginnend mit der Initialzündung der Gründung vor 25 Jahren. Dafür haben ihr die Mitglieder in der Mitgliederversammlung sehr herzlich gedankt.

Der neu gewählte Vorstand besteht neben Bernd Eversmann als neuem 1. Vorsitzenden aus Daniela Janssen als 2. Vorsitzende, Bernd Heistermann als Kassenwart und Maria Könen-Ozyazici als Schriftführerin.

Ferner wurden Hedwig Bergmann, Ralph Kemp und Birgitta Schneider als weitere Mitglieder in den Vorstand gewählt. Hedwig Bergmann wird auch die Verantwortung für den Internetauftritt übernehmen.

Father Dr. Boniface Amu hat in seinem Bericht zur Situation der Schule noch einmal das besondere Profil der Schule herausgestellt:

„Wir“ sind bewusst eine Schule für arme Bevölkerungsschichten, ohne Ansehung der Religionszugehörigkeit.

„Wir“ prägen einen respektvollen Lebensstil, den die Schüler, wie Boniface an zahlreichen Beispielen deutlich gemacht hat, im Laufe des Schullebens verinnerlichen und leben und auch in ihre Familien tragen.

In seinem Bericht hat Boniface auch noch einmal die große Bedeutung der Lebensmitteltafeln betont. Mittlerweile hat die Schule 13-mal Lebensmittel an die Familien ausgeteilt, zuletzt anlässlich des Welternährungstages am vergangenen Samstag, den 16. Oktober. Dies ist angesichts der dramatischen Verknappung und Verteuerung von Lebensmitteln gerade für unsere armen Familien eine überlebens-notwendige Unterstützung. (siehe auch gesonderter Bericht).

Mit großem Dank hat die Mitgliederversammlung zur Kenntnis genommen, dass die Spendenaufrufe für diese besondere Hilfestellung auf sehr große Resonanz gestoßen sind. Dadurch konnte der Verein die durch die Preissteigerungen bedingten erheblichen Mehrkosten (teilweise haben sich die Preise verdoppelt) neben den übrigen Aufwendungen für die Schularbeit auffangen.

Auch wir als neugewählter Vorstand sagen dafür allen Spendern ein ganz herzliches Dankeschön. Bleiben Sie uns weiterhin verbunden. Das Projekt und die Familien in Nsukka haben dies dringend nötig.