Lebensmittelhilfe – Update

Juli 2020. Zum zweiten Mal haben wir nun die Lebensmittelhilfe durchführen können. 480 Familien unserer Enyiduru-Schulkinder in Nsukka konnten sich Grundlebensmittel, die wir zusammengestellt und in großen Taschen bereitgestellt hatten, abholen.

Denn die Not und der Hunger sind groß. Seit Beginn der Corona-Krise sind die  Verdienstmöglichkeiten weggefallen. Lebensmittel werden von Woche zu Woche knapper und teurer. Die wirklich Armen haben keine Reserven und keine Chance. Schon zu normalen Zeiten ist die warme Schulmahlzeit für ein ganzen Teil unserer Schulkinder die einzige Mahlzeit am Tag. Seit die Schule geschlossen ist, fällt auch diese Hilfe weg.

Für unsere beiden Lebensmittelausgaben haben wir große Mengen an Grundnahrungsmitteln eingekauft und mit einigen Helferinnen in einer großen Aktion verpackt und zum Abholen bereit gestellt.

480 Säcke wurden gefüllt mit Reis, Bohnen, Tomaten und Trockenfisch.

Die Freude der Menschen war unvorstellbar. Es kam für sie einem Wunder gleich. In einem Dankesbrief schreiben die Elternvertreter:

„…Father Boniface with other members of Enyiduru foundation has …  done it again saving the life of the poor by giving uns food. God bless you all hundred times…”

Wir planen, diese Lebensmittelhilfe alle 3 Wochen durchzuführen.

Dazu brauchen wir Geld und Ihre Spenden!

            „…may God bless all those who donated the money…”

Im Namen der betroffenen Menschen in Nsukka bedanken auch wir uns für alle Hilfe, die wir so gerne fortführen möchten.

Unser Spendenkonto finden Sie hier